Hundeversicherung

Verursacht der Hund einen Unfall, indem er auf die Straße springt, so ist der Tierhalter dazu verpflichtet, die Kosten zu übernehmen. Gröbere Schadensansprüche werden auch dann gestellt, wenn der Hund eine andere Person beißt oder verletzt.
Da Hunde in Österreich nicht in der Privathaftpflichtversicherung inkludiert sind, kann eine Hundehaftpflichtversicherung vor unvorhersehbaren Kosten schützen.
Voraussetzung für die Kostenübernahme ist die Einhaltung der österreichischen Vorschriften für Hundehaltung. Hundehalter sind nur dann abgesichert, wenn die Beißkorb- und Leinenpflicht eingehalten wurde.
Günstige Hundehaftpflichtversicherungen können meist in Verbindung mit einer Haushalts- oder Eigenheimversicherung abgeschlossen werden. Die Kosten hierfür betragen in Österreich meist weniger als 100 Euro jährlich.
Wenn Sie einen Hund bekommen oder ihr Vierbeiner verstirbt, so sollte auf jeden Fall der Vertrauensberater in Kenntnis gesetzt werden.

Eine Hundekrankenversicherung übernimmt die Kosten für Besuche bei Tierarzt.
Zudem inkludieren einige Versicherungen anfallende Kosten für Medikamente.
Spezielle Hunde OP Versicherungen gewährleisten die Kostenübernahme von Operationskosten und Tierarztrechnungen.

Seit Mitte der 90er offeriert die Allianz den Petplan.
Nach Abschluss der Krankenversicherung für Hunde übernimmt die Allianz die Kosten für tierärztliche Behandlungen, sofern die Krankheiten und Unfälle des Hundes in den Leistungen angegeben sind. Inkludierte Leistungen sind auch die Diagnostik, diverse Heilbehandlungen und vom verschriebene Medikamente.
Die Allianz zahlt 80 Prozent aller versicherten Kosten, die beim Tierarzt anfallen. Der Selbstbehalt beträgt 30 Euro.
Die Allianz bietet 3 Möglichkeiten, Hunde zu versichern. Hundehalter können sich entweder für ein Limit an jährlichen Gesamtleistungen oder für den Petplan-plus entscheiden, welcher monatlich 20 Euro kostet und den Vierbeiner auch im Urlaub schützt. Weitere Leistungen sind Unterbringung ebenso wie Versorgung, wenn sich der Besitzer im Krankenhaus befindet oder wenn er verstirbt.
Die Allianz übernimmt keine Kosten bei Vorsorgeuntersuchungen oder Kastrationen. Ebenso müssen Impfkosten vom Tierhalter bezahlt werden.
Österreicher schließen auch bei Helvetia Hunde-, Jagd- oder Arbeitshundeversicherungen ab. Auch für Hundezuchten werden Versicherungen offeriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.