Ab- und Erleben

Mit den Bezeichnungen Ableben und Erleben bezeichnen Versicherungen den Tatbestand, wann und in welcher Form eine Versicherung zur Auszahlung kommt. Dies ist vor allem bei kapitalbildenden Versicherungen sowie Versicherungen, bei denen eine monatliche Auszahlung garantiert ist, relevant. Besteht bei einer Versicherung ein Todesfallschutz oder ein Hinterbliebenenschutz in Form einer monatlichen Rentenzahlung, so wird diese Leistung an die bezugsberechtigte Person im Falle des Ablebens der versicherten Person, ausgezahlt. Kommt es während der Versicherungsdauer zu keinem Todesfall, so werden diese Leistungen nicht ausgezahlt und sie dienten lediglich zur Risikoabdeckung. Endet eine Versicherung zum vereinbarten Versicherungsende, so bekommt die versicherte Person die Kapitalleistung mit Erleben selbst ausgezahlt. Wird während der Versicherungsdauer kein Leistungsfall gemeldet, so waren die vereinbarten Versicherungssummen lediglich zur Risikovorsorge. Im Erlebensfall wird eine Kapitalleistung in Form einer Einmalzahlung oder einer monatlichen Renten an die versicherte Person ausgezahlt. Bei reinen Risikoversicherungen besteht mit Versicherungsende kein Versicherungsschutz mehr, eine Kapitalleistung wird aber nicht erbracht.

Ein Gedanke zu „Ab- und Erleben

  1. hallo meine name ist Mato ich möchte gerne wiesen wen ich jezt ableben une erleben wersicherung nehme was muss ich im monat zahlen ich bin 02-10-1952 geb bitte um info danke.HrTrogrlic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.