Allgemeine Klasse

Die Allgemeine Klasse (oder „allgemeine Gebührenklasse“) ist eine Abrechnungskategorie in Krankenhäusern. In der Allgemeinen Klasse werden Patienten behandelt, die bei einer gesetzlichen Pflichtversicherung wie den Gebietskrankenkassen versichert sind. Im Gegensatz dazu werden in die Sonderklasse Patienten aufgenommen, die über eine Zusatzversicherung verfügen oder zusätzliche Kosten privat bezahlen. In der Allgemeinen Klasse ist vor allem die sogenannte „Hotelkomponente“ des Krankenhauses einfacher gestaltet: Die Patienten sind meist in Mehrbettzimmern untergebracht, die Menüauswahl ist geringer, die Zimmer einfacher ausgestattet. Große Unterschiede bestehen häufig im Zugang zu modernen Unterhaltungsmedien wie Satellitenfernsehen oder der Möglichkeit eines Internetzugangs über WLAN. Außerdem besteht nur in der Sonderklasse das Recht der freien Arztwahl. Die medizinische Versorgung darf in öffentlichen Krankenhäusern jedoch keine Qualitätsunterschiede aufweisen und muss für Patienten der Allgemeinen Klasse und der Sonderklasse gleichermaßen gewährleistet sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.