AVB

AVB =  Allgemeine Versicherungsbedingungen. Die Allgemeine Versicherungsbedingungen sind Grundlage für die Versicherungen eines Versicherungsunternehmens. Diese Bedingungen sind vorgeschriebene Schriftsätze, die auf die meisten Versicherungen entsprechend passend sind. Die allgemeinen Versicherungsbedingungen werden von jedem Versicherungsunternehmen selbst verfasst. Natürlich überprüft ein unabhängiges Unternehmen die Bedingungen, ob alle Vorschriften eingehalten worden sind und die Bedingungen nicht zum Nachteil des Versicherungsnehmers erstellt wurden. Für jede Versicherungssparte werden die entsprechenden Bedingungen hinterlegt. Die allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB), die allgemeinen Kraftfahrtversicherungsbedingungen (AKB) oder auch die allgemeinen Wohngebäudeversicherungsbedingungen (VGB) haben ihre eigenen Namen. Diese Bedingungen können noch durch besondere Vereinbarungen oder Klauseln ergänzt werden. Die wichtigsten Punkte sind in den Bedingungen hinterlegt. Zum Beispiel wie die Beitragszahlungen ablaufen müssen und was passiert, wenn die Beiträge nicht pünktlich gezahlt werden. Außerdem ist noch erklärt, welche Rechte und Pflichten der Versicherungsnehmer und das Versicherungsunternehmen haben. Auch der genaue Versicherungsumfang sowie die Ausschlüsse des Versicherungsvertrages sind hinterlegt in den Bedingungen.
Wenn also ein Versicherungsnehmer nicht weiß, wie er sich in einer bestimmten Situation verhalten soll, dann kann er in den Bedingungen nachlesen, wann er der Versicherung etwas mitteilen muss oder er etwas beachten sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.