Bauart

Beim Abschließen einer Gebäudeversicherung wird die Höhe des Versicherungsbeitrages maßgeblich von der Bauart des Gebäudes mitbestimmt. Dabei handelt es sich nicht direkt um die Art bzw. des Stils eines Gebäudes, sondern vielmehr um die Materialien die beim Bau verwendet wurden, als auch die Voraussetzungen unter denen das Gebäude errichtet wurde (quasi die Art der Nutzung).

Am einfachsten lässt sich das wohl am Vergleich eines nur am Wochenende genutzten Hauses in Holzbauweise in einer Gartensiedlung und einem massiv, mit Ziegeln oder Beton gebauten Wohnhauses veranschaulichen. Obwohl die primäre Nutzung beider Gebäude gleich ist (man möchte in beiden Häusern wohnen) bestimmt die Wahl der Materialien wesentlich die Höhe der Versicherungsprämie. So würde zum Beispiel das Einschlagen eines Blitzes in das hölzerne Wochenendhaus viel mehr Schäden anrichten und wahrscheinlich die gesamte Vernichtung des Hauses verursachen, als das gleiche Ereignis in einem massiven Beton/Ziegelhaus verursachen würde.

Daher hat die Bauart eines Gebäudes direkten Einfluss auf die Höhe der zukünftigen Versicherungsprämie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.