Diversion

Unter Diversion versteht man, dass bei einer leicht bis mittelschwer kriminellen Tat verschiedene Möglichkeiten zur Beendung des Verfahrens möglich sind. Es handelt sich hierbei um einen Rechtsbegriff.
Im Österreichischen Strafrecht gibt es mehrere Möglichkeiten auf eine solche vorzeitige Beendigung. Zunächst einmal die bekannteste, die Zahlung eines bestimmten Geldbetrags, einer Kaution, oder die Ableistung einer freiwilligen gemeinnützigen Beschäftigung. Zum anderen wären da eine Probezeit, entweder mit oder ohne einen Bewährungshelfer und die Möglichkeit, seine Tat in welcher Form auch immer auszugleichen.
Allerdings müssen für all diese Möglichkeiten vorher Grundlagen geschaffen sein. Der Sachverhalt muss vor der Einleitung einer der oben genannten Maßnahmen vollständig geklärt sein und was ganz wichtig ist, diese Maßnahmen sind nur möglich, wenn bei der Tat kein Mensch getötet wurde. In diesem Fall ist eine Diversion nicht möglich. Eine Diversion kann nicht erzwungen werden, sie muss freiwillig vereinbart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.