Einmalbetrag

Mit Beginn einer Versicherung kann meist gewählt werden, ob diese Versicherung durch eine monatliche Zahlung bespart wird, oder ob ein Einmalbetrag gezahlt wird. Das Wählen eines Einmalbetrags ist vor allem dann sinnvoll, wenn es sich um eine Versicherung handelt, die eine lange Laufzeit hat und für diese, zusätzlich zur Rendite, noch ein Steuervorteil genutzt werden soll. Meist ist dies bei Renten-, Lebens- oder Unfallversicherungen der Fall. Der größte Vorteil für den Kunden ist hierbei während der Versicherungsdauer der Versicherungsschutz sowie die Steuerfreiheit des angelegten Geldes. Nach einer Laufzeit von mindestens 12 Jahren sind die Hälfte der Erträge steuerfrei, während der Versicherungsdauer müssen sie gar nicht versteuert werden. Mit Zahlung eines Einmalbetrags kommt der komplette Ertrag mit Ende der Laufzeit auf as eingezahlte Guthaben, sodass der vorhandene Freistellungsauftrag während der Versicherungsdauer für andere Geldanlagen genutzt werden kann. Vor allem für anstehende Rentner ist die Beitragszahlung durch Einmalbetrag sinnvoll, da diese nach der zwölfjährigen Laufzeit in Rente sind, und somit einen geringeren Steuersatz zur Besteuerung haben. Genauere und individuelle Berechnungen sind bei den Versicherungsgesellschaften zu erfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.