Einzelschutz

Von Einzelschutz spricht man, wenn eine Versicherung lediglich einen Versicherungsschutz für den Versicherungsnehmer besteht. Dieser Einzelschutz ist bei allen personenbezogenen Versicherungen zu finden, wie beispielsweise eine Rentenversicherung, Unfallversicherung oder Lebensversicherung. Durch Zahlung der monatlichen Beiträge bietet die Versicherungsgesellschaft seiner versicherten Person einen umfassenden Todes- oder Rentenschutz an. Die Leistungen werden, je nach Versicherungsart, im Schadensfall oder zum Vertragsablauf ausgezahlt. Wichtig ist bei solchen Versicherungsarten die Bezeichnung des Versicherungsnehmers und der versicherten Person. Meist sind beide Personen identisch, doch kann es auch zu Unterscheidungen kommen. Dies ist dann der Fall, wenn für eine minderjährige oder nicht geschäftsfähige Person ein Einzelversicherungsschutz gewünscht ist. In diesen Fällen ist der Versicherungsnehmer eine volljährige Person, wie beispielsweise der Vater, die Mutter oder der Betreuer. Die versicherte Person jedoch ist das minderjährige Kind oder die betreute Person. Somit besteht ein Einzelversicherungsschutz für die versicherte Person und nur im Schadensfall von dieser Person, wird eine Versicherungsleistung ausgezahlt.

Eine weitere Versicherungsart, bei der ein Einzelschutz besteht, ist bei den Sachversicherungen zu finden. Schließt der Kunde eine Haftpflichtversicherung für Singles ab, so ist lediglich der Versicherungsnehmer versichert. Solche Versicherungen können jedoch mit Heirat oder Zusammenzug mit einem Lebenspartner umgewandelt werden, sodass nur eine Versicherung für alle Familienmitglieder benötigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.