Erstes Risiko

Eine Versicherung auf Erstes Risiko, auch als Erstrisikoversicherung bezeichnet, ist eine Sachversicherung bzw. Schadensversicherung. Es werden feste Pauschalsummen angeboten, die jegliche Art von Schadensfall, z.B. durch Einbruchdiebstahl und Beraubung, bis zu den vereinbarten Wertgrenzen vollständig abdecken, ohne den tatsächlichen Versicherungswert zu berücksichtigen. Liegt hingegen der Schaden höher als die Versicherungssumme, muss der Versicherer nur die Versicherungssumme zahlen. Der Versicherte übernimmt den Schadensanteil, der über der Versicherungssumme liegt. Somit dient die Versicherung auf Erstes Risiko der Prävention einer Unter- bzw. Überversicherung.
Bei der Versicherung auf Erstes Risiko muss zudem keine Prüfung auf Unterversicherung erfolgen, da nur die tatsächliche Höhe des Schadens festgestellt werden muss. Dadurch kommt es zu einer schnellen sowie verhältnismäßig unbürokratischen Schadensregulierung, was diesen Versicherungstyp für die Versicherten als sehr positiv darstellen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.