Haushaltsversicherung

Eine Haushaltsversicherung bezeichnet in Österreich eine Versicherung, die Einrichtungs-, Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände im Haushalt des Versicherungsnehmers versichert, wobei diese Versicherung deshalb auch als Hausratversicherung bezeichnet wird. Der Versicherungsschutz der Haushaltsversicherung deckt Schäden durch Feuer, Hagel, Sturm, Leitungswasser, Vandalismus, Raub und Einbruchdiebstahl ab, wobei neben der Begleichung der reinen entstandenen Sachschäden ebenso Hotel-, Schutz- und Aufräumungskosten damit versichert sind.
Neben diesen Vertragsbedingungen ist es ebenso möglich, Diebstähle anderer Gegenstände oder beispielsweise Schäden durch Überspannung mit einer dementsprechend zusammengestellten Haushaltsversicherung abzudecken.
Die Haushaltsversicherung sorgt dafür, dass der Versicherer dem Versicherungsnehmer die Kosten begleicht, die notwendig werden, um die zerstörten oder unbrauchbar gemachten Sachen wieder in gleicher Qualität und Art neuwertig zu erwerben. Die je einzeln in der Haushaltsversicherung versicherten Gefahren werden kombiniert als Vertrag abgeschlossen und können folglich nicht unabhängig voneinander gekündigt werden.
Zusammenfassend ist zu sagen, dass im Haushalt des Versicherungsnehmers fast alle mobilen Gegenstände über die Versicherung versichert sind, wie Möbel, Elektronik oder Kleidung. Dabei wird in der Versicherungspolizze das Haus oder die Wohnung des Versicherungsnehmers als Versicherungsort festgelegt, und nur für Hausrat aus diesem Wohnort gilt dann auch der Versicherungsschutz, der oben aufgeführt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.