Makler

Ein Makler im Bezug auf Versicherungen und Versicherungsverträge vermittelt Versicherungen zwischen Versicherungen und Versicherungsnehmern, die aber nicht vertraglich an nur eine Versicherungsgesellschaft gebunden sind und vielmehr die Interessen des potentiellen Versicherungsnehmers vertreten.
Die Pflicht eines Maklers für Versicherungen umfasst vor allem die Ermittlung eines ausreichenden Schutzes für den Versicherungsnehmer zu möglichst günstigen Konditionen, ebenso wie auch die Aktualisierung und Verwaltung der bestehenden Versicherungsverhältnisse. Gegenüber dem Versicherungsnehmer haftet der Makler für von ihm schuldhaft herbeigeführte Verletzungen seiner Pflichten, die im Allgemeinen im „Gesetz über den Versicherungsvertrag“ festgelegt sind. Im Gegensatz zu einem an eine Versicherung gebundenen Vermittler, quasi einem ansässigen Vertreter einer Versicherung, erwirtschaftet der Makler sein Einkommen über Beratungs- und Vermittlungsaufträge durch seine Kunden, wobei zwischen beiden Parteien ein Maklervertrag erstellt wird, in dem das Vertragsverhältnis eindeutig geklärt wird.
Nach dem erfolgreichen Akquirieren eines Auftrages stellt der Makler einen Versicherungsvergleich an, bei dem er den Versicherungsmarkt und die vorhandenen Angebote auswertet, um den für den Kunden optimalen Versicherungsschutz zu besten Konditionen auf dem Markt zusammenstellen oder ergänzen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *