Pensionsrückdeckungsversicherung

Unternehmen haben die Möglichkeit ihren Angestellten eine betriebliche Pension in der Art einer direkten Leistungszusage zu zusichern. Abgesehen der dafür vom Gesetz her benötigten Rückstellung, hilft eine Pensionsrückdeckungsversicherung zur Finanzierung und Liquiditätssicherung. Diese kann zudem weitere Risiken wie Auffüllungs- und Auflösungsrisiko, Langlebigkeitsrisiko in der Rentenzahlungsphase, Todesfallrisiko (Witwen- und Waisenpension) und Berufsunfähigkeitsrisiko abdecken.
Eine Pensionsrückdeckungsversicherung beinhaltet zudem diverse steuerliche Auswirkungen. Die Versicherungsprämien sind für das Unternehmen ein gewinnreduzierender Betriebsaufwand, so dass der Wertezuwachs der Versicherung als Forderung gewinnsteigernd zu aktivieren ist. Des Weiteren wird der Versicherte weder durch Prämienzahlungen, noch durch die Fälligkeit der Leistungen der Versicherung in seinem privaten, steuerlichen Rahmen beeinflusst.
Somit besitzt eine Pensionsrückdeckungsversicherung sowohl für das Unternehmen, als auch für den Angestellten diverse Vorteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.