Pensionsrückgewähr als Zusatzversicherung

Mit einer Pensionsrückgewähr als Zusatzversicherung ist ein Zusatzbaustein für die Auszahlung einer lebenslangen Pension gemeint. Mit Hilfe dieser Zusatzversicherung kann bei widmungsgemäßer Verwendung festlegt werden, dass beim Todesfalle des Pensionsempfängers die Pensionsansprüche an einen Bezugsberechtigten übertragen werden können. So wird unter Verwendung dieser Pensionsrückgewähr das noch verbleibende Pensionskapital, d.h. das Pensionskapital vermindert durch die vorangehenden Pensionszahlungen, der bezugsberechtigten Person vergütet. Wer der Bezugsberechtigte ist, kann der Versicherungsnehmer vertraglich frei festlegen. So ist es zum Beispiel möglich Geschwister, Kinder über 27 Jahre, Bekannte usw. anzugeben.
Die Pensionsrückgewähr als Zusatzversicherung ist damit eine Ergänzung zu den gesetzlichen Vorschriften wie Hinterbliebenenvorsorge für den Ehepartner/Ehepartnerin bzw. Lebenspartner/Lebenspartnerin oder Kinder bis zum 27. Lebensjahr. Sie gibt dem Versicherten die Absicherung, dass seine Pensionsansprüche durch einen verfrühten Tod nicht verloren gehen. Abgeschlossen wird diese Zusatzversicherung vor Beginn der Pensionsauszahlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.