Schmerzensgeld

Das Schmerzensgeld oder auch Schmerzengeld ist ein finanzieller Ausgleich für Schäden an Körper und Seele, die beispielsweise durch einen Autounfall, oder einen Ärztefehler entstehen können. Es handelt sich hierbei aber lediglich um Schäden, die das Vermögen nicht betreffen, sogenannte immaterielle Schäden. Die Entscheidungshoheit bezüglich der Höhe des Schmerzengeldes liegt beim Gericht. In dieser Sachlage gibt es aber bereits viele Urteile, die sich die Gerichte in solchen Fällen gerne hinzuzieht. Dies ist auch nötig, damit eine gewisse Gerechtigkeit gewährleistet werden kann. Das Schmerzensgeld dient zum Einen als Ausgleich für erlittene Schäden, zum Anderen aber auch als Sühne oder Reue für den Täter oder den Unfallverursacher. Das Schmerzensgeld ist vererbbar.
Arbeitlose, die Schmerzensgeld bekommen müssen sich ihr Schmerzengeld nicht auf ihr gewöhnliches Arbeitslosengeld anrechnen lassen. In diesem Fall dürfen sie das Ged behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.