Vertragsverlängerung beim Leasing

Sollte der Fall eintreten und man hat ein Objekt geleast, wird irgendwann die Laufzeit des Vertrags enden und man muss sich mit den unterschiedlichen Optionen beschäftigen. Die meisten Fälle kennen nur einen Kauf des Objekts oder eine anschließende Rückgabe an den Leasinggeber. Dabei kann es für beide Seiten von Interesse sein, eine Vertragsverlängerung beim Leasing und somit ein späteres Ende der Vereinbarung zu vereinbaren.

Die Vertragsverlängerung beim Leasing ist ein eher seltener Fall und wird eigentlich auch nur im geschäftlichen Leasing gefunden. Da es viele Unternehmen gibt, die eine Maschine oder andere Dinge zur Produktion für eine feste Laufzeit oder ein Projekt leasen, kann es natürlich vorkommen das es zu Verzögerungen im Ablauf kommt. Wenn eine Baufirma beispielsweise ein bestimmtes Fahrzeug für eine bestimmte Baustelle least und sich der Bau unerwartet verzögert, könnte die Leasingdauer bereits ablaufen bevor der eigentliche Bau beendet ist. Für den Leasingnehmer kann dies natürlich zu Problemen bei der Erfüllung des Projekts führen. In diesem Fall kann es für beide Seiten von Interesse sein, eine Vertragsverlängerung beim Leasing durchzuführen und erst am Ende zu entscheiden, wie man mit dem Objekt weiter verfährt und ob ein Kauf in Frage kommt.

Bei einer Vertragsverlängerung beim Leasing sollte man sich als Leasingnehmer darüber mi Klaren sein, dass sich bestimmte Bedingungen aus dem ursprünglichen Vertrag verändern können. Vor allem der kalkulierte Restwert dürfte durch die längere Nutzung nach unten gehen und der Wertverfall wird als Aufschlag auf die nächsten Leasingraten berechnet. Allerdings sinkt natürlich auch der Restkaufwert für das Objekt nach dem Leasing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.